Über uns

Die Karlsruher Burschenschaft Tulla ist eine fakultativ schlagende, farbentragende
studentische Verbindung am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) und anderen
Hochschulen mit Sitz in Karlsruhe. Sie verbindet rund 25 aktive Studenten sowie 130
Alumni zu einem lebenslangen Freundschaftsbund.

Die Burschenschaft Tulla sieht ihre Aufgabe in der Förderung Karlsruher Studenten zu
lebenstüchtigen, aufrechten, im Denken und Handeln freien und verantwortungsvollen
Menschen, deren Kompetenz über das reine Fachwissen hinausreicht.

Das Tullahaus in der Waldhornstraße 18 bildet den Lebensmittelpunkt für unsere aktiven
Studenten. Das Haus bietet mit seinen 13 Zimmern und zahlreichen öffentlichen Räumen
die Möglichkeit, in einer starken Gemeinschaft zu leben, sich abseits der Vorlesungen zu
treffen und zusammen Veranstaltungen auszurichten.

Ein Großteil der Studenten der Burschenschaft studiert in den verschiedensten
Fachrichtungen am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) und kann sich somit
gegenseitig im Studium unterstützen.

Im Rahmen unseres Semesterprogrammes finden regelmäßige Veranstaltungen statt,
welche die Gemeinschaft stärken sowie der studienbegleitenden Weiterbildung
der Persönlichkeit dienen. Durch die Organisation und den Besuch von Veranstaltungen,
sowie durch die Übernahme von Ämtern innerhalb der Verbindung bereiten sich die
Studenten auf Führungsverantwortung im späteren Berufsleben vor.

Die KB! Tulla bekennt sich zur freiheitlichen, demokratischen Grundordnung und den
Werten der Bundesrepublik Deutschland, sowie der Europäischen Union. Als
Burschenschaft ist es uns wichtig, dass eine aktive Auseinandersetzung mit
gesellschaftspolitischen Themen gepflegt und dadurch das Verständnis für die Grundwerte
unserer Gesellschaft vertieft wird. Dabei verfolgen wir nach Außen keine spezielle
politische Ausrichtung. Extreme politische Standpunkte, gleich welcher Art, finden in
unseren Reihen keinen Platz.